Commputer

Zurück zum Aktivitätsfeld Service

Zurück zum Abschnitt Webdesign-Tutorials

PHP-Befehlsübersicht

Bedingungen und Kontrollstrukturen

Die folgenden Bedingungen können beliebig verknüpft werden, alle erfordern allerdings eine Aktion die auf die Funktion folgt, wenn diese Bedinung gegeben (oder nicht) ist. (mehr: siehe unter Umsetzung)
Einfaches Beispiel:
if Bedingung
($variab=0) Zustand in ()
{ $variab=$variab+1; } Aktion die ausgeführt wird, hier sind { } zu verwenden. Schwierigeres Beispiel:
if erste Bedingung
($variab=1 erster Zustand
or zweite Bedingung
$variab=2) zweiter Zustand
{ $variab=$variab+1; } Aktion die ausgeführt wird auch hier sind { } zu verwenden. Man beachte, dass die () erst nach der letzten Bedingung und deren zugehöriger Zustand geschlossen wird.

Das Array

Ein Array ist eine spezielle Variable. In einem Array können verschiedene "Untervariablen" gespeichert werden.

Aktionen

Funktionen

Eine Funktion führt eine bestimmte Aktion mit einer Variable durch. Man kann entweder auf eine der vielen vordefinierten Funktionen zurückgreifen (z.B. trim) oder eine eigene Funktion schrieben, die man meist in einer anderen Datei, die über include eingebunden werden muss definiert wird und dann nur noch aufgerufen werden muss. Achtung: wenn man in einer Funktion z.B. eine Variable verarbeitet kann diese in der Funktion nur returnt werden, nach der Funktion kannn man diese dann printen (wird gern vergessen).

Aufruf von Funktionen:
(funktionsname($variable1, $variable2)); Name der Funktion und der Variable auf der diese angewendet wird, () beachten !

Definieren von Funktionen:
function name_der_funktion ($interne_variab1="wert wenn leer", $interne_variab2="wert wenn leer") {
Aktionen; }
Der Variablenname, der in den () zugewiesen wird gilt nur innerhlab der Funktionsdefinition und kann so anders heißen als der im Funktionsaufruf, die erste Variable in der Funktionsdefintion erhält automatisch den Wert der ersten Variable im Funktionsaufruf usw.
Wichtige Funktionen:
(isset($variable)); Kontrolliert ob die Variable existiert.
(empty($variable)); Kontrolliert ob die Variable leer ist.
(trim($variable)); Entfernt alle Leerzeichen an Anfang und Ende der Variable.
(strip_tags($variable)); Entfernt alle html-Tags aus der Variable.

Verknüpfung von Bedingungen und Funktionen
if (empty($variab) { print="die variable ist leer";}

Schleifen

while ist die klassische php-Schleife.
Aufbau:
while ($variab="Bedingung") { Aktion; }
Solange die Bedingung, die in den () angegeben wird gilt wird die Aktion in {} ausgefürt.
Bei dieser Schleifenart macht ! vor dem Variablenname durchaus Sinn, wenn man will dass eine Aktion ausgeführrt wird solange die angegebene Bedingung nicht stimmt.

switch geht die angebotenen Bedingungen solange durch bis eine zutreffende gefunden wurde.
Aufbau:
switch ($variab_zum_switchen){
case: "1"
return: "Die Variable hat den Wert 1";
break;
case: "2"
return: "Die Variable hat den Wert 2";
break;
case: "3"
return: "Die Variable hat den Wert 3";
break;
default:
return: "Die Variable hat weder den Wert 1, noch 2, noch 3";
break;

Erklärung:
Die Variable die in der Klammer bestimmt wird, wird getestet ob sie den Wert von case hat. Wenn dies zutrifft erfolgt die Aktion, hier wird etwas returnt und danach der switch-bereich verlassen.
Diese Aktion findet solange statt bis ein zutreffendes case gefunden wurde oder das programm bei default angekommen ist, wenn kein Wert zutrifft, wird die bei default angegebene Aktion durchgeführt.

Zu beachten ist folgendes:


Shortcuts

&& bedeutet bei if und else => und
|| bedeutet bei if und else => or
< bedeutet kleiner
> bedeutet größer
>= bedeutet größergleich
++ bedeutet +1